Nach 62 Jahren Tempeldienst: Daye Sherin in Lalish verstorben

DayeSherin-Titelbild

Kebani Daye Sherin Lalish. Über 62 Jahre lang kümmerte sie sich aufopferungsvoll um das zentrale Heiligtum der Êzîden Lalish im Nordirak. Von den Êzîden wurde sie Dayê, More...

Chlorgas-Angriff in Shingal: IS-Terroristen beschießen êzîdîsche Kämpfer mit Chemiewaffen

Rauch über dem Alten Markt in Shingal-Stadt

Luftschläge der internationalen Anti-IS-Koalition gegen Stellungen der Terrormiliz IS in Shingal-Stadt (Archivbild) Shingal. In der Region Shingal im Nordirak haben Terroristen More...

Nordirak: Überreste von 23 Êzîden in Massengrab entdeckt

Massengrab êzîdîscher Opfer der Terrormiliz IS nahe Sinune im Norden Shingals (AFP)

Massengrab êzîdîscher Opfer der Terrormiliz IS nahe Sinune im Norden Shingals (AFP) Shingal. Im Nordirak haben Sicherheitskräfte erneut ein Massengrab mit Opfern der Terrormiliz More...

DayeSherin-Titelbild

Nach 62 Jahren Tempeldienst: Daye Sherin in Lalish verstorben

Kebani Daye Sherin Lalish. Über 62 Jahre lang kümmerte sie sich aufopferungsvoll um das zentrale Heiligtum der Êzîden Lalish im Nordirak. Von den Êzîden wurde sie Dayê, More...

Akademie in Georgien: Studiengang für êzîdîsche Theologie eröffnet

Tempelanlage der Êzîden in der georgischen Hauptstadt Tiflis In Georgien ist es nun möglich, êzîdîsche Theologie zu studieren. Der Religiöse Rat der Êzîden in Georgien More...

Der Verrat von Shingal

Êzîdîsches Mädchen auf der Flucht vor den Terror-Schergen des IS in Shingal (Rodî Saîd)

Kommentar von Hayrî Demir Vor einem Jahr überfiel die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) das Hauptsiedlungsgebiet More...

Vergewaltigte Frauen als politische Türöffner

AusISGefangenschaftEntkommeneEzidin

Aus der Hölle der IS-Terrormiliz entkommene Êzîdîn im Nordirak . Gastkommentar | Sima Derwesh Diliar S., eine More...

Nadia Murad während ihrer Rede vor dem UN-Sicherheitsrat (Reuters) Ehemalige IS-Gefangene: Nadia Murad für Friedensnobelpreis nominiert

Die aus der Gefangenschaft der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) freigekommene Êzîdîn Nadia Murad ist offiziell für...

Offensive kurdischer und êzîdîscher Streitkräfte in Shingal vom 12. November 2015 (Safin Hamed/AFP) Machtkampf um Shingal: Jeder gegen Jeden

Shingal. In dem Machtkampf um die Region Shingal im Nordirak hat sich nun auch die irakische...

Kämpfer der êzîdîschen YBŞ und der Volksverteidigungseinheit YPG in Shingal (13. Nov. 2015/ANF) Barzanî: „Nur die Peshmerga haben Shingal befreit, keine andere Einheit war beteiligt“

Shingal. Der politische Machtkampf zwischen den kurdischen Parteien der Demokratischen Partei Kurdistans (PDK) und der Arbeiterpartei Kurdistans...

Akademie in Georgien: Studiengang für êzîdîsche Theologie eröffnet

Tempelanlage der Êzîden in der georgischen Hauptstadt Tiflis

Tempelanlage der Êzîden in der georgischen Hauptstadt Tiflis In Georgien ist es nun möglich, êzîdîsche More...

1835: Der erste Êzîde auf deutschem Boden

In Deutschland leben heute Schätzungen zufolge etwa 80.000 bis 100.000 Êzîden. Die ersten wenigen, die sich in Deutschland niedergelassen hatten, kamen..

Shingali Hassan Ashwor erhält Martin-Adler-Preis

Duhok. Der diesjährige Martin-Adler-Preis für freiberufliche Journalisten geht an den Êzîden Hassan Ashwor. Dies gab die Jury, die unter anderem aus CNN-,..

Gegendarstellung: FAZ-Redakteur Rainer Hermann leugnet historische Verfolgung der Yeziden

Opfer der Terroranschläge am 14. August 2007 in Shingal

Einige Opfer des Shingal-Massakers von 2007 [S]eit Jahrhunderten werden Yeziden aufgrund ihrer religiösen Identität More...

Das subtile Ressentimentschüren der Hanar Marouf

[D]ie junge kurdische Aktivistin Hanar Marouf behauptete kürzlich auf einer Konferenz der “One Young World” in Dublin, dass in den meisten..

»Wer schweigt, stimmt zu!«

Der IS-Terror im Nord-Irak, das Leiden der Minderheiten und die Reaktion der Muslime Im heiligen Koran heißt es in Sure 2:..
Êzîdîsches Mädchen auf der Flucht vor den Terror-Schergen des IS in Shingal (Rodî Saîd)

Der Verrat von Shingal

Kommentar von Hayrî Demir Vor einem Jahr überfiel die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) das Hauptsiedlungsgebiet der êzîdîschen Minderheit Shingal im Nordirak...
DayeSherin-Titelbild

Nach 62 Jahren Tempeldienst: Daye Sherin in Lalish verstorben

Lalish. Über 62 Jahre lang kümmerte sie sich aufopferungsvoll um das zentrale Heiligtum der Êzîden Lalish im Nordirak. Von den Êzîden wurde..
DayeSherin-Titelbild

Nach 62 Jahren Tempeldienst: Daye Sherin in Lalish verstorben

Lalish. Über 62 Jahre lang kümmerte sie sich aufopferungsvoll um das zentrale Heiligtum der Êzîden Lalish im Nordirak. Von den Êzîden wurde..