Published On: Fr, Aug 19th, 2016

Êzîden in Shingal feiern Pilgerfest Sherfedin

Das Fest zu Ehren Sherfedins in Shingal (19. August 2016)

Das Fest zu Ehren Sherfedins in Shingal (19. August 2016)


Sherfedin. Hunderte Êzîden haben sich heute an der Pilgerstätte Sherfedîn in Shingal zusammengefunden um gemeinsam das Pilgerfest zu zelebrieren. Jährlich feiern die Êzîden das sogenannte „Cimaya Şerfedîn“, das Fest zu Ehren ihres Heiligen Sherfedin, dem die gleichnamige Heiligenstätte gewidmet ist. Zahlreiche religiöse Würdenträger als auch Medienvertreter waren ebenfalls anwesend.

Vor zwei Jahren war die Pilgerstätte von Terroristen des „Islamischer Staat“ (IS) umzingelt, deren Ziel die Zerstörung der Heiligenstätte war. Erst ein Dutzend, später mehrere Hundert Êzîden bewaffneten sich und verteidigten die zweitwichtigste Pilgerstätte der Êzîden. Trotz ihrer leichten Waffen und ohne Unterstützung gelang es den êzîdîschen Widerstandskämpfern über 15 schwerere Angriffe der IS-Terrormiliz abzuwehren und die Pilgerstätte zu verteidigen. Mehrere Dutzend êzîdîsche Kämpfer starben im Laufe der Verteidigung. Die Verteidigung wird als die „Schlacht um Sherfedîn“ in die Geschichte eingehen.

Sherfedin, einer der bedeutendsten Heiligen der Êzîden, lebte im 13. Jahrhundert und spielt in ihrer Geschichte eine herausragende Rolle: Er hat die Êzîden mehrmals erfolgreich gegen muslimische Herrscher wie Badr ad-Din Lulu verteidigt. Auch gegen die Invasion der Mongolen kämpfte Sherfedin mit seinen Kämpfern an. Die Heiligstätte Sherfedin gilt als eines der ältesten und bedeutendsten êzîdischen Stätten. Dass das heutige Fest an der Pilgerstätte stattfindet, ist auch ein Sieg über den Terror des IS und zeugt vom Überlebenswillen der Êzîden.

© ÊzîdîPress, 19. August 2016

About the Author

- êzîdîPress Redaktion. Für Kontakt bitte das Kontaktformular nutzen oder Kontaktinformationen aus dem Impressum entnehmen. E-Mail: info@ezidipress.com