Published On: Mo, Nov 7th, 2016

Mossul-Offensive: Peshmerga verkünden Befreiung von Bashiqa

Erste Aufnahme nach der Befreiung der Gemeinde Bashiqa/Bahzan (07. Nov. 2016)

Erste Aufnahme nach der Befreiung der Gemeinde Bashiqa/Bahzan (07. Nov. 2016)


Bashiqa. Einheiten der kurdischen Peshmerga haben die Befreiung der nordirakischen Gemeinde Bashiqa aus der Gewalt der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) verkündet. Am frühen Montagmorgen rückten die ersten Einheiten in das Gemeindezentrum vor und übernahmen die Kontrolle über weitgehende Verbindungskorridore. Wenige Stunden später konnte die gesamte Gemeinde, die aus den beiden Dorfkomplexen Bashiq und Bahzan besteht, gänzlich befreit werden.

Die hauptsächlich von Êzîden und Christen geprägte Gemeinde liegt nur rund 15km östlich von den ersten Stadtbezirken der Millionenmetropole Mossul entfernt. Im Rahmen der Mossul-Offensive rückten die Peshmerga-Einheiten in die seit über zwei Jahren besetzte Gemeinde Bashiqa vor, irakische Spezialeinheiten umstellten den IS vom Osten her. Bei den teils schweren Kämpfen kamen in den vergangenen zwei Wochen über 20 Peshmerga ums Leben. Immer wieder setzte der IS Selbstmordattentäter ein.

In Bashiqa zerstörte die Terrormiliz IS eine der ältesten êzîdîschen Heiligenschreine. Fast alle Häuser und öffentliche Gebäude der Dorfkomplexe sind zerstört oder stark beschädigt. Bis die ersten Aufbauarbeiten beginnen und die Flüchtlinge zurückkehren können, müssen zunächst die zahlreichen Sprengfallen des IS beseitigt und die Sicherheit gewährleistet werden.

© ÊzîdîPress, 07. November 2016

About the Author

- êzîdîPress Redaktion. Für Kontakt bitte das Kontaktformular nutzen oder Kontaktinformationen aus dem Impressum entnehmen. E-Mail: info@ezidipress.com