Published On: So, Sep 7th, 2014

Nach Bombardements: 80 êzîdîsche Mädchen können aus Gefangenschaft des IS entkommen

10641204_647392535359140_5510229269263212836_n

Shingal (Irak) – Rund 80 êzîdîsche Mädchen, die von Terroristen des Islamischen Staat (IS) gefangen genommen wurden, konnten sich nach schweren Bombardements aus ihrer Gefangenschaft befreien. Dies teilte die kurdische Nachrichtenagentur BasNews unter Berufung auf Peshmerga Soldaten mit.

Demnach bombardierten US-Luftstreitkräfte sowie Peshmerga Soldaten mehrere Ortschaften in der unmittelbaren Umgebung der Region Shingal, in denen die IS-Terroristen mehrere Stellungen sowie Gefängnisse unterhielten. Ein Augenzeuge der Peshmerga Armee teilte mit, dass viele IS-Terroristen bei dem Angriff getötet wurden und IS-Einheiten daraufhin aus mehreren Ortschaften flüchteten. Darunter auch Ortschaften in der Region Shingal selbst. Aus dem Dorf Hemsa konnten so rund 80 êzîdîsche Mädchen flüchten, die von den IS-Terroristen in dem Dorf festgehalten worden waren.

Heute Morgen konnten YPG Kämpfer weitere 15 êzîdîsche Mädchen von den IS-Terroristen befreien.

êzîdîPress, 7. Sept. 2014

About the Author

- êzîdîPress Redaktion. Für Kontakt bitte das Kontaktformular nutzen oder Kontaktinformationen aus dem Impressum entnehmen. E-Mail: info@ezidipress.com