Published On: So, Aug 17th, 2014

Schwere Gefechte in Shingal: 24 IS-Terroristen getötet

Êzîdîsche Widerstandseinheit Shingal (YBŞ)

Êzîdîsche Widerstandseinheit Shingal (YBŞ)

Gupal (Shingal) – Bei schweren Gefechten am Sonntagmittag nahe des Dorfes Gupal in Shingal, haben êzîdîsche Verteidigungseinheiten im Laufe der Kampfhandlungen 24 IS-Terroristen getötet, auf êzîdîscher Seite starben drei Kämpfer. Die Verteidigungseinheiten der Êzîden ließen mitteilen,  dass man erst ruhen werde, wenn „gesamt Shingal von den Terroristen befreit“ ist, so ein Kämpfer der Verteidigungseinheit gegenüber der  irakischen Nachrichtenagentur Alsumaria.

Das Dorf Gupal liegt in unmittelbarer Nähe des Shingal-Gebirges, wo seit Beginn des Völkermordes an den Êzîden Zehntausende Flüchtlinge Schutz gesucht hatten. Mit Fluchtkorridoren im südlichen und im nördlichen Teil des Gebirges ist es gelungen, nahezu alle Flüchtlinge zu evakuieren.

Die vereinigten kurdischen Streitkräfte haben nun mit einer Bodenoffensive zur Rückeroberung der Region begonnen. Unterdessen gelingt es kurdischen Pershmerga Einheiten mit Hilfe von US-Luftangriffen im Norden des Iraks, die IS-Terroristen östlich der bedeutenden Mosul-Talsperre immer weiter zurückzudrängen. Mehrere Dörfer, darunter die êzîdîsch geprägten Städte wie Bashiq und Bahzan, sind bereits befreit worden.

êzîdîPress, 17.08.2014

About the Author

- êzîdîPress Redaktion. Für Kontakt bitte das Kontaktformular nutzen oder Kontaktinformationen aus dem Impressum entnehmen. E-Mail: info@ezidipress.com