Published On: Sa, Nov 12th, 2016

Shingal: YBŞ-Einheiten starten Offensive gegen Terrormiliz IS

KämpferInnen der YBŞ und YJÊ in Shingal (M. Shingali)

KämpferInnen der YBŞ und YJÊ in Shingal (M. Shingali)


Shingal. Kämpfer der êzîdîschen „Widerstandseinheit Shingals“ (YBŞ) sowie des Frauenbattalions „Einheit der Frauen Ezidkhans“ (YJÊ) haben am Samstagabend mit einer Offensive in der nordirakischen Region Shingal begonnen. Nach Informationen eines ÊP-Korrespondenten konzentriert sich die Offensive auf die Dörfer im Südwesten der Region, die noch immer unter der Kontrolle der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) stehen. Die Operation trägt den Namen „Rache der yezidischen Frauen“ und soll vor allem von êzîdîschen Kämpferinnen der YJÊ geleitet werden.

In den mit Pfeilen markierten Bereichen läuft die Operation "Rache der yezidischen Frauen" gegen den IS (Wikimapia)

In den mit Pfeilen markierten Bereichen läuft die Operation „Rache der yezidischen Frauen“ gegen den IS (Wikimapia)


Seit der weitgehenden Befreiung der Region im November 2015 haben sich die Terroristen des IS südlich der Verbindungsstraße 47 zurückgezogen. Als inoffiziellen Teil der laufenden Mossul-Operation wollen die von der PKK unterstützten êzîdîschen Einheiten die gesamte Region vom IS befreien. Die YBŞ ist Teil der irakischen Volksmobilmachung, in deren Rahmen auch Minderheiten von der irakischen Regierung finanziert und bewaffnet werden, damit sie sich selbst gegen den Terror des IS auflehnen.

© ÊzîdîPress, 12. November 2016

About the Author

- êzîdîPress Redaktion. Für Kontakt bitte das Kontaktformular nutzen oder Kontaktinformationen aus dem Impressum entnehmen. E-Mail: info@ezidipress.com