Published On: Mo, Apr 24th, 2017

Shingal: Zwei Kinder durch Sprengfalle getötet

Rauch nach einer Explosion im Alten Markt von Shingal (Archiv)

Rauch nach einer Explosion im Alten Markt von Shingal (Archiv)


Shingal. In der nord-irakischen Region Shingal sind am Sonntag zwei Kinder getötet und weitere Menschen verletzt worden. Eine am Straßenrand platzierte Sprengfalle der Terrormiliz „Islamischer Staat“ explodierte nahe der Ortschaft Sikeniyê, wenige Kilometer nordwestlich der gleichnamigen Stadt Shingal. Die Explosion ereignet sich unweit eines größeren Gebäudes und traf eine êzîdîsche Familie, die sich aus noch ungeklärten Gründen in dem von Minen und Sprengfallen ungesicherten Bereich aufhielt.

Die Explosion riss zwei Kinder in den Tod und verletzte drei weitere Menschen, einen von ihnen schwer. Beide Kinder starben noch vor Ort. Die schwerverletzte Person wurde zunächst im Militärkrankenhaus von Sinunê im Norden Shingals behandelt und dann in ein Krankenhaus in die Stadt Duhok gebracht. Der Zustand sei weiterhin lebensbedrohlich, wie ein ÊP-Korrespondent mitteilt. Die betroffene Familie stammt ursprünglich aus dem Dorf Til Ezer im Süden Shingals, das noch unter der Kontrolle der IS-Terrormiliz steht.

Das Dorf Sikeniyê gilt zwar als befreit, doch immer wieder kommt es dort zu Attacken der Terrormiliz IS. Am 22. März wurden bei Kämpfen in Sikeniyê sechs IS-Terroristen bei einem versuchten Hinterhalt getötet.

© ÊzîdîPress, 24. April 2017

About the Author

- êzîdîPress Redaktion. Für Kontakt bitte das Kontaktformular nutzen oder Kontaktinformationen aus dem Impressum entnehmen. E-Mail: info@ezidipress.com